Austausch mit Nicaragua verschoben

Februar 2014

Da wir bis heute die Finanzierung für den Austausch nicht sicherstellen konnten, wird der Austausch im Herbst 2014 nicht stattfinden können.

Bis Ende 2013 wurde klar, dass einer unserer Hauptfinanzierungsquellen - das Entwicklungspolitische Schulaustauschprogramm / ENSA - diesen Austausch nicht unterstützen wird. Da andere mögliche Geldgeber ebenfalls kein Interesse an einer Finanzierung gezeigt haben, ist eine Durchführung des Austausches zu "vernünftigen" finanziellen Konditionen nicht möglich.

Wir bleiben aber weiter "am Ball".

Esther v. d. Pütten-Bluhm, Alexandra Siebold, Horst Rehfuss

IGH für IGH

September 2013

 Liebe Freundinnen und Freunde der Internationalität und des kulturellen Austausches,

seit über 25 Jahren besteht zwischen der IGH Heidelberg und der IGH León in Nicaragua eine Schulpartnerschaft. Nachdem 2004 zuletzt eine LehrerInnengruppe samt 4 SchülerInnen vor Ort zu Besuch war, ist es an der Zeit, einen neuen Austausch zu planen. Deshalb haben wir folgenden Traum ins Auge gefasst: im Herbst 2014 wollen 12 SchülerInnen und drei LehrerInnen nach Nicaragua fahren, um eine Pflege und  Intensivierung des Kontaktes möglich zu machen und um vor Ort gemeinsam mit den nicaraguanischen SchülerInnen und LehrerInnen in Projekten unsere Zusammenarbeit auszudehnen.

Weiterlesen: IGH für IGH

Bildungs- & Begegnungsreise Nicaragua - 2. Elternabend

März 2013

Am 9. 4 .2013 um 19:00 findet ein zweiter Elternabend statt.

Herzlich eingeladen sind alle Eltern, die beim ersten Termin verhindert waren, und natürlich auch alle Eltern die beim ersten Elternabend schon da waren und noch Fragen haben.
Für eine verbindliche Anmeldung an dem Projekt benötigen wir von Ihnen Ihre schriftliche Zustimmung, dass Sie mit der Teilnahme Ihres Kindes an der Reise nach Nicaragua für 14 Tage im Herbst 2014 einverstanden sind. Bitte geben Sie uns dafür den unteren Abschnitt ausgefüllt zurück.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Teilnahme an den Projekttreffen zur Vorbereitung der Fahrt verpflichtend ist.
Die Kosten für die Reise betragen voraussichtlich 1800 €, wobei maximal 70% von der Organisation ENSA finanziert werden kann (max. 10 000 € insgesamt). Ihre verbindliche Anmeldung erfolgt daher selbstverständlich unter dem Vorbehalt, dass wir den Zuschuss erhalten.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Esther von der Pütten-Bluhm, Horst Rehfuss, Alexandra Siebold

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie